Berichterstattung der Projektleitung:

„Insgesamt 4 Tage lang durfte die HG Erlangen-Nürnberg Gäste aus ganz Deutschland und der HG aus Bukarest zum wichtigsten Zusammentreffen aller Hochschulgruppenvertreter des Jahres begrüßen. Während der Veranstaltung wurden in den Sitzungszeiten die Grundlagen zu einer weiteren erfolgreichen Vereinsarbeit gelegt. Begleitet wurde die Sitzungszeit von Firmenvorträgen wie proWi, der 4flow AG und Auxil, welche den Zuhörern einen sehr aufschlussreichen Einblick in die Tätigkeitsfelder der Unternehmen gab. Hinzu kamen Workshops, Arbeitsgruppen und Fachvorträge, während denen sich die Vertreter der einzelnen Hochschulgruppen austauschen konnten. Dabei konnten gezielt Probleme, Herausforderungen aber auch Potentiale der weiteren Vereinsarbeit aufgedeckt und erarbeitet werden. Eins der Highlights war sicherlich die Wahl der neuen Studentischen Vertreter für das kommende Kalenderjahr. An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an Jan Rupprecht (3. SV, assoziierter Vorstand), Nicola Grieshaber (2. SV, Stimmrecht im Vorstand), Dennis Zeleznik (1. SV, Stimmrecht im Vorstand) und Dominik Schmid (Finanz-SV, assoziierter Vorstand) zur Wahl als SV. Vor euch liegt sicherlich ein sehr anstrengendes aber auch aufregendes Jahr, mit vielen neuen Erfahrungen, Bekanntschaften und schlaflosen Nächten!

Abgerundet wurde die Sitzungszeit von einem entsprechenden Rahmenprogramm, dass unsere HG auf die Beine gestellt hat. Von einem Bar-Hopping, Clubbesuchen, bis hin zu einer Halloween-Party wie auch einem Flunkyball-Turnier wurde den Teilnehmern der HGV alles geboten was es zu einem entspannten Kennenlernen und Networking braucht. Sonntags fand die Veranstaltung während des VWI-typischen Brunches seinen Ausklang. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals im Namen der gesamten Projektleitung bei den zahlreichenden Helfern für die tatkräftige Unterstützung, den Einsatz und die Hilfe vor Ort bedanken. Trotz des in der darauffolgenden Woche stattfindenden Laufgelages – was unserer HG mindestens genauso viel Engagement abverlangt – konnten wir uns jederzeit auf euren Einsatzwillen verlassen. Ohne ein solch großartiges Team wäre die Realisierung des Projektes niemals möglich gewesen!

Was uns nun von der HGV neben den vielen Erfahrungen, neu geschlossenen Freundschaften sowie eine Menge Schlafmangel bleibt, ist die Erkenntnis, dass unsere HG es nach dem Wissen 2016 mal wieder geschafft hat, dass ein Bundesevent zu einem vollen Erfolg wurde. Wir hoffen, dass alle Teilnehmer uns und die Veranstaltung in guter Erinnerung behalten werden und auf die Zeit in Nürnberg zurückblicken.

Viele Grüße von der Projektleitung
Filip Prgomet, Pauline Thierauf und André Bork“